Filter
15.15 %
ABUS Secoris Alarmzentrale ESEZ60500
ABUS Secoris > schützt zuverlässig Haus, Büro und Gewerbeobjekte.Top geschützt, flexibel erweiterbarDie ABUS Alarmanlage bietet Rundumschutz bei Einbruch und Glasbruch bis hin zum Alarm bei Feuer, Wasserschaden und im Notfall. Das System eignet sich auch für größere Objekte und ist auf bis zu 200 Meldergruppen erweiterbar. Dabei bietet die ESEZ60500 modernste Sicherheitsfunktionen, wie die Einbindung von bis zu 50 BUS-Komponenten, die Integration digitaler ABUS Schließanlagen usw.Bedienung an der Tür per AppBis zu 200 Nutzer steuern die Anlage per Bedienteil, ABUS Schließzylinder oder App. Die intuitive Secoris App dient der mobilen Bedienung und Statusabfrage. Die Schaltausgänge der Zentrale erlauben das Setzen smarter Szenarien wie das Ansteuern von Licht und Rollladen zur Anwesenheitssimulation.Produktvorteile:Leistungsfähige Alarmanlage für den zuverlässigen Betrieb, präzise Alarmierung und flexible EinrichtungUmfangreicher Schutz für individuelle Anforderungen mit bis zu 200 einzeln identifizierbaren Meldergruppen und insgesamt 50 BUS-Komponenten (z. B. Bedienteile, Erweiterungsmodule usw.)Komfortable Bedienung für 200 Nutzer und Scharf-/Unscharfschalten per Bedienteil oder App (Android/iOS)Push-Benachrichtigungen bei Alarm, Statusänderung (Scharf-/Unscharf-Schalten), Sabotage und SystemfehlerKompatibel mit ABUS Zutrittskontrollsystemen, digitalen Schließanlagen und elektronischen Türschlössern/Schließzylindern (ABUS WLX Pro/Pro Plus)Integration von bis zu 10 ABUS IP-Kameras zur Verifikation von Ereignissen (z. B. Alarm)Sichere, schnelle Alarmierung durch direkte Aufschaltung an eine Notrufleitstelle möglichRedundanz in der Leitstellenkommunikation über Zusatzmodule (Festnetz, 4G) bei Bedarf umsetzbarOptimales Leistungspaket aus zukunftsweisender IP-Technologie mit App, BUS- und Draht-KomponentenEN 50131-1 Grad 2 zertifiziert
12.86 %
ABUS Secoris Bedienteil BUBE60000
Einfache Bedienung der Secoris AlarmanlageAn jedem BUS-Bedienteil die Alarmanlage bedienen, aktivieren und deaktivieren: einfach durch Eingabe des PIN-Codes an der Tastatur.Flexibler Einsatz im EingangsbereichAngebunden an die BUS-Leitung der Zentrale lässt sich das Bedienteil flexibel in verschiedenen Teilen des Gebäudes anbringen. Für mehr Komfort und kürzere Wege gegenüber dem Bedienen direkt an der Zentrale. Bis zu 50 BUS-Komponenten (inkl. Bedienteile) je System sind möglich (je Komponente wird eine BUS-Adresse belegt).LED-StatusanzeigeAn der farbigen LED-Anzeige ist der Status der Anlage leicht ablesbar.Passt sich dezent ins Gebäude einDie Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung kann individuell eingestellt und auch abgeschaltet werden.Einfache Verkabelung und InstallationDas Bedienteil wird über die BUS-Leitung der Alarmzentrale mit Strom versorgt.Zertifizierte QualitätDas Bedienteil ist zertifiziert nach DIN EN 50131-1 Grad 3.Produktvorteile: Bedieneinheit mit Tastatur für den Innenbereich Zum bequemen Scharf-/Unscharfschalten der Zentrale mittels PIN-Code beim Verlassen/Betreten des Gebäudes Individuell einstellbare Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung Schalten von Teilbereichen möglich, z. B. einzelne Abteilungen voneinander getrennt Spannungsversorgung über die BUS-Leitung der Zentrale oder ein externes Netzteil möglich Farbige LEDs zur Anzeige des aktuellen Systemstatus Bis zu 50 Bedienteile je Secoris System/Zentrale möglich EN 50131-1 Grad 3 zertifiziert
12.42 %
ABUS Secoris Bedienteil mit RFID-Leser BUBE60020
Secoris Alarmanlage einfach bedienen Mit dem BUS-Bedienteil BUBE60020 wird das Secoris-Einbruchmeldesystem bedient, geschärft und entschärft: einfach per Chipschlüssel (RFID-Transponder) oder durch Eingabe des PIN-Codes an der Tastatur. Dank integrierter BUS-Schnittstelle kann ein Außen-Tastaturleser (Schärfungseinrichtung/ASE) angeschlossen werden, um die Anlage vor dem Zutritt ins Gebäude zu bedienen. Bei Anschluss eines Sperrelements bzw. Riegelschaltkontakts am Bedienteil (on-Board Meldergruppenanschluss, Schaltausgang), wird ein zwangsläufiger Zutritt realisiert (kein Zutritt bei geschärfter Anlage). Einfache Installation im Eingangsbereich Das Bedienteil wird über die BUS-Leitung der Einbruchmeldezentrale verdrahtet und darüber mit Strom versorgt. So lassen sich die Bedienteile flexibel in verschiedenen Teilen des Gebäudes, etwa etagenweise, anbringen. LED-StatusanzeigeAn der farbigen LED-Anzeige ist der Status der Anlage leicht ablesbar.Passt sich dezent ins Gebäude einDie Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung kann individuell eingestellt und auch abgeschaltet werden. Hohe Sicherheitsstandards & Zertifizierung Bei Nutzung entsprechender Transponder (Mifare Desfire EV1 bzw. wahlweise Mifare Classic) erfolgt die RFID-Datenübertragung auslesegeschützt. Und ein Außen-Tastaturleser wird über eine hochsichere Verbindung (OSDP-Standard, AES128-Verschlüsselung) angeschlossen. Das Bedienteil ist zertifiziert nach DIN EN 50131 Grad 3. Produktvorteile: Bedienteil mit Tastatur und RFID-Leser / Proximity-Reader (Mifare-Desfire) für den Innenbereich Zum bequemen Schärfen/Entschärfen der Zentrale mittels berührungslosem RFID-Transponder (Chipschlüssel) oder PIN-Code beim Verlassen/Betreten des Gebäudes Auslesegeschützte RFID-Kommunikation zw. Transponder und Bedienteil via Mifare Desfire EV1 möglich - wahlweise auch via Mifare Classic Individuell einstellbare Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung Integration in die Secoris Alarmzentrale (ESEZ60500, ESEZ70500): Scharf/Unscharf per Proximity-Chip, Zuordnung zum User (1 Chipschlüssel/Transponder) Anschluss für Außen-Tastaturleser (ABUS Art.Nr.: BUBE60100) über RS485-BUS (OSDP-Sicherheitsstandard: gesicherte Verbindung, AES128-verschlüsselt) Schalten von Teilbereichen möglich, z. B. einzelne Abteilungen voneinander getrennt Spannungsversorgung über die BUS-Leitung der Zentrale oder ein externes Netzteil möglich Bis zu 50 Bedienteile je Secoris System/Zentrale möglich EN 50131-1 Grad 3 zertifiziert
13.24 %
ABUS Secoris Tastatur mit RFID-Leser BUBE60100
EMA VON AUSSEN BEDIENEN.Der Außen-Tastaturleser zur sicheren Bedienung des Secoris Einbruchmeldesystems im Außenbereich.Einbruchmeldeanlage von außen schärfen/entschärfen.Der robuste Tastaturleser BUBE60100 (IP54) wird im Außenbereich montiert, um die Secoris-Einbruchmeldeanlage von dort zu schärfen und zu entschärfen: per Chipschlüssel (RFID-Transponder) oder durch Eingabe des PIN-Codes an der Tastatur. Um die Secoris vor dem Gebäudezutritt zu entschärfen und nach Verlassen des Gebäudes zu schärfen. Die Verbindung zur Secoris Zentrale erfolgt über die BUS-Schnittstelle des BUS-Bedienteils (Art. Nr. BUBE60020) im Innenbereich. Bei Anschluss eines Sperrelements dort wird ein zwangsläufiger Zutritt realisiert (Zutritt nur bei entschärfter EMA).Einfache Installation am EingangsbereichDie Montage des kompakten, wetterfesten IP54-Gehäuses kann mittels 3-teiligem Modulsystem (Tastenmodul, Rückmodul/Montageplatte, AP-Montagerahmen) einfach und schnell Aufputz (AP) oder in einer Unterputz-Dose (UP) erfolgen. Über die Schnittstelle des BUS-Bedienteils (BUBE60030) wird der Tastaturleser mit dem Bedienteil verdrahtet und von dort mit Strom versorgt.Statusanzeige & SignalisierungRückmeldung über den Anlagenstatus erfolgt per farbiger LED-Anzeige und Signalton.Passt sich dezent ins Gebäude einDer kompakte Tastenleser, kaum größer als ein Lichttaster, ist in neutralem Schwarz gehalten und passt an nahezu jede Fassade.Hohe SicherheitsstandardsJe nach Transponder (Mifare Desfire EV1) erfolgt die RFID-Funkübertragung auslesegeschützt. Zwischen Außen-Tastaturleser und Innen-Bedienteil (EN Grad 3) besteht eine hochsichere Verbindung (OSDP-Standard, AES128-Verschlüsselung). Produktvorteile: Bedienteil mit Tastatur und RFID-Leser / Proximity-Reader (Mifare-Desfire) für den AußenbereichZum bequemen Schärfen/Entschärfen der Secoris Zentrale von außerhalb des Gebäudes (IP54)Schärfen/Entschärfen mittels berührungslosem RFID-Transponder (Chipschlüssel) oder PIN-Code-EingabeRobustes, hochwertiges Design mit kratzfester Oberfläche und Komfort-Tastatur, passt sich dank kompakter Bauweise (BxH: 81x81 mm) flexibel und dezent in jede Fassade einAuslesegeschützte RFID-Kommunikation zw. Transponder und Tastaturleser via Mifare Desfire EV1 möglich (auch kompatibel mit Mifare Classic)Sofortige Rückmeldung/Signalisierung des Anlagenstatus (farbige Status-LED, Signaltöne)Außen-Tastaturleser als Erweiterung für das Innen-Bedientei (Artr.Nr. BUBE60020), einfacher Anschluss mit nur einem Kabel via RS485-BUS (Daten-/Signalübertragung, Stromversorgung)Manipulationsgeschützte Verbindung zum Innen-Bedienteil via RS485-BUS (OSDP-Sicherheitsstandard: gesicherte Verbindung, AES128-verschlüsselt), Systemlogik nicht von außen zugänglichFlexible Montage: Unterputz (UP) od. Aufputz (AP), Anschluss: mit Federkraft- oder SchraubklemmenSchutzart: IP54
11.67 %
ABUS Secoris BUS-Draht-Meldergruppenerweiterung BUMO60010
Alarmanlage umfangreich erweiternMit diesem Modul erweitern Sie Ihre Secoris Alarmanlage um 10 verdrahtete Alarm-Meldergruppen, um zusätzliche Melder und Komponenten einzubinden. Bis zu 50 BUS-Komponenten (inkl. Erweiterungen) und 200 Meldergruppen je Anlage sind möglich. Damit sichern Sie auch größere Gebäude lückenlos ab. Mit einer breiten Palette an drahtgebundenen Meldern wie Bewegungsmeldern/PIR-Sensoren, Glasbruch- und Rauchmeldern, Notruftaster und Türkontakten.Mehrwert durch GebäudeautomationDas Modul bietet optional Anschlussmöglichkeiten für vier Relaisausgänge zur Steuerung externer Geräte (Licht, Rollladen usw.) und weiterer Funktionen der smarten Gebäudeautomation (benötigtes Zubehör: 4-fach-Relaisplatine (AZMO60010).Einfache Verkabelung und InstallationPer Bus-Verdrahtung wird das Erweiterungsmodul in die Secoris Zentrale eingebunden. Dort im Gebäude, wo erforderlich – ohne Aufwand für eine einzelne Verkabelung bis zur Zentrale. Produktvorteile: Erweiterung der Secoris Alarmzentrale um bis zu 10 Draht-MeldergruppenAnbindung an die Alarmzentrale per BUS-Leitung, flexibel von überall im Gebäude ausFür die dezentrale Verdrahtung der Melder ohne das Verlegen einzelner Leitungen zur ZentraleKompatibel mit einer Vielzahl drahtgebundener Melder (z. B. bauseitige Öffnungsmelder, Glasbruchmelder)Bis zu 50 BUS-Komponenten (inkl. Erweiterungen) je Secoris Zentrale Preis auf Anfrage!
14.09 %
ABUS Secoris BUS-Spannungsversorgung BUMO60100
Volle Leistung für die Alarmanlage ABUS Secoris ist die Alarmanlage für Büro und Gewerbeobjekte. Die externe BUS-Spannungsversorgung BUMO 60100 ist ein Erweiterungsmodul für die Secoris Alarmzentrale. Maximale Leitungslänge nutzen Die externe BUS-Spannungsversorgung stellt sicher, dass die maximale Länge der BUS-Leitung im Secoris System genutzt werden kann. Es gleicht den Spannungsabfall aus, der mit zunehmender Leitungslänge im BUS-System entsteht. LED-StatusanzeigeAn der farbigen LED-Anzeige ist der Status der Anlage leicht ablesbar.Komponenten mit Spannung versorgenZudem versorgt das Modul die Secoris Drahtkomponenten (z. B. Bewegungsmelder) bei Bedarf mit Strom.Sichere NotstromversorgungDas Modul stellt auch eine Notstromversorgung bereit, um den Betrieb der BUS-Komponenten bei gekappter Hauptleitung oder anderen Störfällen sicherzustellen.10 zusätzliche Draht-MeldergruppenZudem bietet das Modul Anschlüsse für bis zu 10 Drahtmeldergruppen. Die Alarmmeldergruppen (CC, FSL) sind frei programmierbar und werden auf Sabotage (z. B. Kabel durchschneiden) überwacht.Flexible SpannungsquelleDie BUS-Spannungsversorgung wird mit 230 V gespeist. Je nach Strombedarf der angeschlossenen Komponenten wird ein Akku passender Größe in das Modul eingesetzt.Zertifizierte QualitätDie BUS-Stromversorgung ist zertifiziert nach EN 50131-1 Grad 3.Produktvorteile: ABUS Secoris – die Alarmanlage für die zuverlässige Absicherung von Büros und Gewerbeobjekten Zusätzliches Netzteil mit Notstromversorgung (integrierter Akku) Für größere Installationen und das Nutzen der maximalen Leitungslängen bietet die externe Stromversorgung das Plus an Leistung Zur Versorgung für den sicheren Betrieb der Alarmanlage bei Störfällen (z. B. gekappte Hauptleitung) einsetzbar Stellt bis zu 10 zusätzliche Drahtmeldergruppen/Melderlinien bereit EN 50131 Grad 3 zertifiziert Preis auf Anfrage!
12.86 %
ABUS Secoris 8-fach-Relaisplatine AZMO60000
8 spannungsfreie AusgangskontakteDie 8-fach-Relaisplatine stellt spannungsfreie Ausgangskontakte für die Alarmzentrale und andere Geräte bereit. Jeweils durch Umwandlung des Plug-By-Outputs der Zentrale in einen Relaisausgang. Die Platine wird direkt in die Secoris Zentrale eingesetzt. Sie stellt dann eine erhöhte Schaltleistung (1 A @ 30 V DC/120 V AC) für die Ausgänge der Zentrale zur Verfügung, etwa für Aktoren mit hoher Leistungsaufnahme (z. B. Rollladensteuerung). Der Verkabelungsaufwand wird deutlich minimiert, da die Aktoren nicht an die Zentrale geführt werden müssen.Ausgänge konfigurieren, Aktoren triggernDie Ausgänge können so konfiguriert werden, dass sie bei einem bestimmten Ereignis (z. B. Alarm, Feuer, Überfall etc.) aktiviert werden. Zudem ermöglichen sie das Schalten und Triggern von Aktoren für die Realisierung von Smart-Home-Szenarien und die Integration der Alarmanlage in die Gebäudeautomation. Ein manuelles Auslösen der Szenarien, z. B. per Knopfdruck am Bedienteil, per Fernbedienung oder App, ist ebenfalls möglich. Produktvorteile: ABUS Secoris - die Alarmanlage für die zuverlässige Absicherung von Büros und GewerbeobjektenErweitert die Alarmzentrale um 8 leistungsstarke Relais-SchaltausgängeUmwandlung von Open-Collector-/Drain-Transistorausgängen in RelaisausgängeAktivierung der Relais-Schaltausgänge durch vordefinierte Ereignisse (Alarm, Feuer, Überfall) und Auslösen der gewünschten Reaktion (z. B. externe Sirene löst aus, Rolltor fährt hoch, Licht geht an)Ermöglicht das Schalten von Aktoren zum Steuern von Smart-Home-Szenarien und bildet eine Schnittstelle zur GebäudeautomationSchaltleistung des Relais jeweils 1 A (30 V DC/120 V AC)
11.96 %
ABUS Secoris 4-fach-Relaisplatine AZMO60010
4 spannungsfreie AusgangskontakteÜber das Secoris BUS-Drahterweiterungsmodul oder die -Spannungsversorgung stellt die 4-fach-Relaisplatine 4 spannungsfreie Ausgangskontakte für die Alarmzentrale und andere Geräte bereit. Jeweils durch Umwandlung der Open-Collector-Ausgänge des BUS-Moduls in einen Relaisausgang. Die Platine AZMO60010 wird direkt ins jeweilige BUS-Modul eingesetzt. Sie stellt dann eine erhöhte Schaltleistung (1 A @ 30 V DC/120 V AC) für die Ausgänge des Moduls zur Verfügung, etwa für Aktoren mit hoher Leistungsaufnahme (z. B. Rollladensteuerung). Der Verkabelungsaufwand wird deutlich minimiert, da die Aktoren nicht an die Zentrale geführt werden müssen. Ausgänge konfigurieren, Aktoren triggernDie Ausgänge können so konfiguriert werden, dass sie bei einem bestimmten Ereignis (z. B. Alarm, Feuer, Überfall etc.) aktiviert werden. Zudem ermöglichen sie das Schalten und Triggern von Aktoren für die Realisierung von Smart-Home-Szenarien und die Integration der Alarmanlage in die Gebäudeautomation. Ein manuelles Auslösen der Szenarien, z. B. per Knopfdruck am Bedienteil, per Fernbedienung oder App, ist ebenfalls möglich. Produktvorteile: Erweitert die Alarmzentrale um  leistungsstarke Relais-SchaltausgängeUmwandlung von Open-Collector-/Drain-Transistorausgängen in RelaisausgängeAktivierung der Relais-Schaltausgänge durch vordefinierte Ereignisse (Alarm, Feuer, Überfall) und Auslösen der gewünschten Reaktion (z. B. externe Sirene löst aus, Rolltor fährt hoch, Licht geht an)Ermöglicht das Schalten von Aktoren zum Steuern von Smart-Home-Szenarien und bildet eine Schnittstelle zur GebäudeautomationSchaltleistung des Relais jeweils 1 A (30 V DC/120 V AC)
11.96 %
ABUS Secoris PSTN-Modul ESMO60010
Kommunikation per TelefonnetzDas Secoris PSTN-Modul ESMO60010 stellt eine gesicherte Übertragung über den Festnetz-Anschluss zur Verfügung. Es dient zur Einrichtung eines zusätzlichen Übertragungsweges für das Absetzen von Alarm- und Statusmeldungen. Die Kommunikation erfolgt von der Alarmzentrale an stationäre und mobile Endgeräte wie Festnetz- oder Mobiltelefon.Stiller Alarm via Telefon oder LeitstelleDas PSTN-Modul überträgt Alarmmeldungen über Leitstellen-basierte Standardprotokolle (FF, SIA, CID) an eine Notruf- und Serviceleitstelle. Es versendet ebenfalls vorher aufgesprochene bzw. hinterlegte Sprachnachrichten oder SMS-Texte an ein privates Endgerät (Telefon, Smartphone).Einfache InstallationDas Modul wird direkt in die Alarmzentrale eingebaut. Die Steckverbindung befindet sich auf der Hauptplatine. Produktvorteile: Zusatzmodul zur redundanten Kommunikation der Secoris AlarmzentraleDatenübertragung und Kommunikation über das Telefonnetz (Sprachnachrichten und analoge Leitstellenprotokolle)Gewährleistet einen zweiten sicheren Übertragungsweg bei Ausfall der NetzwerkverbindungZum Anschluss der Alarmzentrale an die PSTN-Schnittstelle der TelefonanlageÜbertragung von Leitstellen-basierten Standardprotokollen (FF, SIA, CID) zur Alarmaufschaltung an eine Notruf- und Serviceleitstelle