Sirenen und Blitzleuchten

Mit Sirenen für die Alarmanlage und Blitzleuchten zur Abschreckung von Einbrechern, Dieben sowie anderen Kriminellen erweitern Sie Ihren Schutz für Haus, Garten und Familie auf effiziente Weise. Das Alarm-Zubehör können Sie hier in unterschiedlicher Ausführung kaufen – abgestimmt auf verschiedene Alarmanlagen mit Schnittstelle für eine Sirene. Ob Außensirene, Innensirene oder Blitzlampe für die optische Warnung – hier werden Sie fündig!

Sirene und Blitzleuchte zur Vermeidung von Einbrüchen

Eine Sirene und / oder eine Blitzleuchte im Außenbereich sorgt als Alarm für eine präventive Unterbindung von Einbrüchen, Vandalismus und ähnlichen Verbrechen. Sicherheitsschlösser können im Schutz der Dunkelheit beschädigt oder mit viel Wissen und Können sogar geknackt werden – und die Alarmanlage mit Sensoren im Haus gibt erst dann Alarm, wenn die Kriminellen schon drin sind. Eine Außensirene und Blitzleuchten sorgen bereits auf dem Grundstück außerhalb des Hauses dafür, dass die Kriminellen erkannt werden und sich ertappt fühlen. Und bereits vor dem aktiven Alarm wirkt so eine Außenalarmanlage – denn schon allein der Anblick einer Sirene oder Blitzlampe zeigt: dieses Objekt wird bewacht!

Sirenen, Blitzleuchten und kombinierte Geräte

Außensirene mit Blitzlicht | ABUS SG1650Je nach Alarmanlage, Objekt und persönlichen Präferenzen können Sie in dieser Shop-Kategorie einzelne Sirenen kaufen, Blitzleuchten bestellen oder kombinierte Geräte für die Verbindung mit Ihrem Meldesystem ordern. Produkte von ABUS, AMC, Indexa, BLADE, Pentatech und Co. finden Sie in unserer Übersicht, sodass Sie genau das Gerät finden, das Ihrem Sicherheitsgefühl am besten tut. Details zum jeweiligen Artikel, dem Blitztakt, der Lautstärke, dem Sabotageschutz, der Stromversorgung und Kopplung mit der Anlage finden Sie auf der jeweiligen Produktseite. Haben Sie darüber hinaus noch Fragen zu unserem Sortiment, dann nehmen Sie gern Kontakt auf!

Baugleiche Attrappe als zusätzlicher Schutz des Hauses

Von einigen Alarmsirene-Modellen mit Blitzlicht können Sie hier auch einen Nachbau ohne Funktion kaufen. Die Attrappe ist dabei nicht nur eine billige Kopie, sondern ein vollwertiges und baugleiches Gehäuse, das später sogar mit dem passenden Innenleben ausgerüstet und an die Hausalarmanlage angeschlossen werden kann. Wollen Sie also vorerst optisch signalisieren, dass Ihre Immobilie gesichert ist, und sie dann später mit der passenden Technik nachrüsten, dann ist dies auch möglich. Neben der Sirene lassen sich Alarmanlagen übrigens auch im Hinblick auf weitere Zubehör-Artikel nachrüsten. So können Sie nach und nach die richtige Sicherheitstechnik hinzu kaufen und das Haus sicherer machen.

Der Einsatz von Innen- und Außensirene

Innensirene mit Blinklicht | ABUS SG1681Eine Außensirene erfüllt zwei Aufgaben - zum einen können Einbrüche präventiv vermieden werden, zum anderen schlägt sie Einbrecher effektiv und schnell in die Flucht. Wer besonders wertvolle Gegenstände schützen möchte, kann die Anlage mit dem Telefonnetz verbinden und dadurch im Falle eines Alarms automatisch die Polizei verständigen. Die Innensirene hingegen verfolgt den Zweck, die im Haus anwesenden Bewohner zu alarmieren. Diese kommt zudem häufig in Unternehmen zum Einsatz. Bei dem so genannten stillen Alarm wird der Täter nicht alarmiert, damit Sicherheitskräfte oder die Polizei den Überraschungseffekt nutzen können.

Wer seine eigenen vier Wände vor Kriminellen schützen möchte, kommt an einer Sirene nicht vorbei. Sie schützt vor Einbrüchen und setzt im Fall der Fälle die gesamte Nachbarschaft in Alarmbereitschaft. In unserem Online Shop finden Sie eine Vielzahl an Alarmsirenen mit Blitzlichtern für den äußeren und inneren Einsatz. Dabei können Sie zwischen konventionellen Sirene-Alarmanlagen und modernen Funk-Sirenen wählen. Verkabelte Sirenen sind weniger anfällig für Manipulationen und bieten somit ein hohes Maß an Sicherheit. Funk-Sirenen hingegen bringen vor allem den Vorteil mit sich, dass sie schnell installiert und einsatzfähig sind.

Warum die Kombination aus Innen- und Außensirene?

Die Kombination aus Innensirene und Außenalarm stellt eine optimale Verbindung dar, vor allem wenn Sie sich im Urlaub oder auf Reisen befinden. Denn weiß ein Einbrecher, dass Sie nicht zuhause sind, dann lässt er sich auch nicht von einem Innenalarm abschrecken. Bestenfalls sucht er die Sirene und deckt sie mit einem Kissen, einer Decke oder selbst mitgebrachtem Material ab – oder er kappt schlicht die Energieversorgung. Die Alarmsirene im Haus ist also vor allem dann wichtig, wenn Sie zuhause sind oder wenn Kriminelle dies zumindest annehmen.

Für den Fall der Fälle sollte allerdings ein Außenalarm in Kombination laufen – zumindest wenn Sie nicht auf den stillen Alarm setzen und die Polizei zur Ergreifung der Einbrecher vor Ort rufen möchten. Denn wo ein Profi-Knacker sich vielleicht von einer Sirene im Haus nicht weiter stören lässt, da wird er bei einem Alarm im Außenbereich schon eher das Weite suchen. Zwar wird er dann mit geringerer Wahrscheinlichkeit geschnappt, jedoch sind Sie und Ihre Familie im entsprechenden Moment sicherer. Für die nachträgliche Fahndung und die Überführung des Einbrechers / der Einbrecher haben wir übrigens noch einen Tipp für Sie: Videoüberwachung!

Videoüberwachung: Kameras sorgen für Fahndungsmaterial

Ob per Funk oder Draht: Alarmanlagen-Zubehör jeder Art kann und sollte bei vielen Immobilien mit der Zentrale der Sicherheitstechnik verbunden sein. Schon bevor der Signalgeber der Sirene bzw. der Blitzlampe anschlägt, kann eine unauffällig platzierte Überwachungskamera Bilder und Videos von den Kriminellen machen. Werden diese dann vermittels der Sirenen in die Flucht geschlagen, haben Sie für Polizei und Versicherung nicht nur Nachweise über den (versuchten) Einbruch, sondern auch Material für die mit der Fahndung nach den Tätern beauftragten Beamten. Je mehr Informationen Sie haben, umso besser.

Passende Zubehör-Artikel für Ihre Alarmanlage, unterschiedliche Sensoren für Tür und Fenster, Kameras für die Videoüberwachung und weitere Produkte für den Einbruchschutz können Sie natürlich bei uns kaufen. Sie können dabei die Zentrale für Funk- oder Draht-Anlage einzeln kaufen und sie dann mit dem entsprechenden Signalgeber- und Alarm-Zubehör ausstatten; oder Sie entscheiden sich gleich für ein komplettes Set, das Ihnen ad hoc zu mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden verhilft. Stöbern Sie gern in unserem Sortiment und entdecken Sie die passende Draht- / Hybrid-Alarmanlage bzw. Funkalarmanlage für Ihr Zuhause.

Sicherheit auch bei Feuer, Gas und anderen Einflüssen

Aber nicht immer ist es eine Gruppe Krimineller, die Leib und Wohl der Bewohner eines Hauses bedrohen. Sie können den Innenalarm sowie weitere Elemente der Alarmanlage, wie zum Beispiel den Notruf, bei modernen Anlagen auch mit Sensoren verknüpfen, die Umwelteinflüsse messen. Misst ein Rauchmelder etwa eine gefährliche Menge Rauch oder schlägt der Feuermelder im Keller Alarm, dann sollten Sie auch in Schlafzimmer, Flur und Kinderzimmer alarmiert werden. Die richtige Sicherheitstechnik und dazu passendes Zubehör finden Sie bei uns. Wollen Sie eine Komplettlösung für Einbruchschutz, Feuer-, Rauch-, Wasser- und andere Alarme, etc., dann nehmen Sie gern Kontakt auf und lassen Sie sich beraten.

Außensirene richtig installieren: So geht’s!

Die Außensirene ist das Zubehör der Alarm-Sicherheitstechnik, das gerne gut sichtbar platziert werden darf. Straßenseitig angebrachte Alarmgeber und Blitzlampen schrecken die meisten Menschen mit unlauteren Bereicherungsabsichten schon von vornherein ab. Jedoch gibt es auch eine nicht kleine Anzahl dieser Menschen, die ihr Glück dennoch versuchen wollen. Deshalb sollten Sie das Gerät auch in einer angemessenen Höhe platzieren – nach Möglichkeit mindestens in 2,5 m Höhe. Diese zweieinhalb Meter sind nicht nur vom Boden aus zu messen, sondern auch von ggf. in der Nähe befindlichen Bauelementen, Vorsprüngen, Wassertonnen, Zäunen oder anderen Objekten, auf die man klettern könnte, um die Sirene zu manipulieren / entfernen.

Den richtigen Bewegungsmelder verwenden

Zu Alarmanlagen gehören natürlich auch Bewegungsmelder und ähnliche Signalgeber, welche einen Alarm, einen Notruf oder ein anderes Signal über die Alarmzentrale im Haus auslösen. Wie der Rauchmelder, Bruchsensoren am Fenster oder Magnet-Kontakte an der Tür auch, so sollten Bewegungsmelder aber gut ausgesucht sowie auch richtig angebracht werden. Deshalb hier ein paar Tipps und Tricks als Übersicht für die Installation und Verwendung von Bewegungsmeldern:

  • Falsch angebrachte Bewegungsmelder führen zu Fehlalarmen oder zu gar keiner Erkennung – deshalb sollten Sie mit Bedacht vorgehen oder eine Fachkraft zurate ziehen
  • Richten Sie Bewegungsmelder nicht direkt auf veränderliche Wärmequellen wie Heizkörper, den Ofen oder Kamin
  • Haben Sie Haustiere, dann achten Sie darauf, dass Sie einen Bewegungsmelder verbauen, der Hunde, Katzen und dergleichen ausfiltern
  • Nutzen Sie für Räume, in denen sich die Tiere nicht aufhalten (Keller, Dachboden, Garage, etc.) jedoch reguläre Bewegungssensoren
  • Gerade in Erdgeschoss-Räumen mit Terrasse oder anderer Tür nach außen sollten Sie die Bewegung überwachen
  • In Obergeschossen gilt dies für Räume mit Balkon
  • Der Melder sollte nicht direkt auf die Tür, sondern in den Raum ausgerichtet sein

Weiteres Zubehör kaufen

Wollen Sie für die Lieferung einer kompletten Alarmanlage nicht nur eine Meldezentrale und die passende Alarmsirene und / oder eine Blitzleuchte kaufen, dann stöbern Sie gern in unserem weiteren Angeboten. Wir bieten Ihnen moderne Komplettlösungen in Form von Funkalarmanlagen, Drahtalarmanlagen, Hybridalarmanlagen und dem passenden Zubehör. So finden Sie auch die richtigen Elemente für ein sicheres Smart Home, das Sie mit der passenden Überwachungstechnik, smarten Türsprechanlagen, elektronischen Schließsystemen und Gefahrenmeldern unterwegs per Smartphone oder Tablet im Auge behalten können.

Separate Anlage für das Smart Home

Neben der kompletten Vernetzung bietet sich ebenfalls eine gesonderte Alarmtechnik als Stand-Alone-Lösung für das Smart Home an, um dieses noch sicherer zu machen. Verlassen Sie sich zum Beispiel im Urlaub darauf, dass die Funk-Überwachungskamera Ihnen über WLAN immer und überall Bilder sowie Alarmmeldungen auf das Smartphone schickt, dann kann das zwar funktionieren, muss es aber nicht. Nicht nur ein leerer Akku in Ihrem Endgerät oder fehlendes Netz, sondern auch Hacker-Angriffe machen solche Smart-Home-Lösungen obsolet. Und das heimische WLAN-Netz können Kriminelle mittlerweile auch ohne Programmierkenntnisse mit fertigen Vorrichtungen (z. B. einem „Wifi Jammer“) lahmlegen. Eine Draht-Alarmzentrale schafft dafür zusätzlichen Schutz.

2% Skonto bei Vorkasse
Schnelle Lieferung
Versandkostenfrei ab 300 € (D-A-CH)
Hotline +43 7733 7227